Kontakt

Stomatherapie

Sicherheit in der Stomaversorgung

Stomatherapie

Manche Erkrankungen machen die Anlage eines künstlichen Darm-oder Blasenausganges (Stoma) erforderlich. Dies ist ein einschneidender Eingriff für den Patienten, der die Auseinandersetzung mit einer neuen, noch fremden Lebenssituation erfordert.

Viele Betroffene begleiten Ängste, Fragen und Gedanken mit der veränderten Situation umzugehen. In der täglichen Arbeit als Stomatherapeutin im Klinikum Herford unterstützen und beraten wir die Patienten und deren Angehörige im Umgang mit einer Stomaanlage.

Vor der Operation führen wir ein Aufnahmegespräch mit den Patienten durch und zeichnen unter Berücksichtigung individueller Faktoren seitens des Patienten die Stelle der Anlage an. Hierbei machen wir die Patienten das erste Mal mit der zukünftigen Versorgung vertraut.

Unsere Aufgabe ist es, erste Fragen und Ängste abzubauen. Nach der Operation werden die Patienten von uns kontinuierlich betreut, beraten und zur Versorgung des Stomas angeleitet. Auf Wunsch des Patienten werden die Angehörigen in den Prozess mit einbezogen.

Vor der Entlassung stellen wir den Kontakt zu einem nachsorgenden Unternehmen her. Unser Ziel ist es, den Patienten Sicherheit im Umgang mit Ihrem Stoma zu geben und mit der veränderten Lebenssituation umzugehen, sie zu motivieren und sie zu stärken.

Kontakt

Pflegeexpertin Stomatherapie

Nadine Gieselmann

Examinierte Krankenschwester
Pflegetrainerin
Pflegeexpertin für Demenz
Fachkraft für Stomatherapie
Praxisanleiterin
Wundexpertin ICW