Kontakt

Pflege- und Sozialberatung

Pflege- und Sozialberatung

Begleiten - Vermitteln - Neutral Beraten Ein Krankhausaufenthalt ist eine belastende Situation für Sie als Patient und für Ihre Angehörigen. Oft tauchen persönliche, soziale oder finanzielle Fragen auf. Wie soll es nach dem Krankenhausaufenthalt weitergehen?
Was versteht man unter Kurzzeitpflege und wie bekomme ich einen Platz?
Brauche ich einen Schwerbehindertenausweis und wo beantrage ich ihn?
Das Team der Pflege- und Sozialberatung wird Sie in dieser Situation gerne beratend unterstützen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Lösungsmöglichkeiten. Vereinbaren Sie über die Mitarbeitenden auf Ihrer Station einen Termin mit uns, in dem wir Sie individuell beraten und Ihnen bei Antragstellungen behilflich sein können. Selbstverständlich werden Ihre Anliegen vertraulich behandelt. Unsere Beratungsschwerpunkte sind:
  • Einleitung von Anschlussheilbehandlungen/Frührehabilitationen
  • Schwerbehindertenrecht
  • Sozialhilfeangelegenheiten
  • Betreuungsrecht
  • Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten
  • soziale Fragen bei Krebserkrankungen
  • psychosoziale Fragestellungen und weiterführende Hilfsangebote
  • Angebote der ambulanten, häuslichen Versorgung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt, z. B. durch Krankenkasse, Pflegekasse oder Sozialhilfe
  • Versorgung durch ambulante Pflegedienste
  • häusliche Kranken- und Behandlungspflege
  • hauswirtschaftliche Versorgung
  • Essen auf Rädern und Notrufsysteme
  • Beschaffung von Hilfsmitteln (Rollator, Krankenpflegebett etc.)
  • Angebote stationärer und teilstationärer Versorgung, einschließlich deren Finanzierungsmöglichkeiten, Kurzzeitpflege
  • Hospiz
  • Wohn- und Pflegeheime