Kontakt


Qigong bei Fatigue

Dienstag, 30. Mai von 17:00 bis 19:00 Uhr

Das Projekt “Schubkraft” der Andreas-Mohn-Stiftung und das Klinikum Herford laden am 30 Mai von 17:00 bis 19:00 Uhr auf den Rathausplatz ein zum Welt- Multiple- Sklerose Tag unter dem Motto: “GeMeinSam-nicht allein mit Multipler Sklerose“

Der Welt-MS-Tag am 30. Mai 2023 lenkt die Aufmerksamkeit auf die Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose, unter der weltweit 2,8 Mio Menschen leiden. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) stellte den Welt-MS-Tag in diesem Jahr unter das Motto „geMeinSam – nicht allein mit Multipler Sklerose“.

Die Veranstaltung wird von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr vor dem Rathaus am Niederwall stattfinden. Frau Dr. Annette Walter, Leiterin der MS-Ambulanz, wird über die positive Wirkung von Qigong auf die Fatigue (Erschöpfung) berichten, einer Begleiterscheinung der MS.  Alle Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, mit der Qigong-Trainerin Frau Regina Wiedemann („Entspannungszeit“) Qigong einfach auszuprobieren. Die Empowerment Gruppe von “Schubkraft durch Gemeinschaft” der Andreas-Mohn-Stiftung lädt zu Gesprächen und einem Erfahrungsaustausch über MS ein. Weiterhin stellt sie den “Achtsamen Lauf” vor.

Wir freuen uns auf inspirierende Gespräche und Begegnungen, ganz nach dem Motto der Andreas-Mohn-Stiftung und dem Stifterehepaar Eva-Maria und Andreas Mohn: “Uns inspiriert der Mensch“.

Aktuelle Nachrichten

Ein Tiny Weinberg auf dem Klinikum-Gelände

Wahrscheinlich erster Klinikweinberg in Nordrhein-Westfalen

Ein zweites Leben geschenkt

Es ist der 7. Juli 2020 als Cornelia Hennig erfährt, dass ein großer Tumor ihre Bauchspeicheldrüse befallen hat.

Zum Nachrichtenarchiv