Institutsportrait

Weiterbildung zum Fachapotheker/in

Apotheker können sich nach der Approbation beruflich qualifizieren, indem sie eine Weiterbildung zur Fachapothekerin/ zum Fachapotheker in einem der möglichen neun Gebiete beginnen. Als zugelassene Weiterbildungsstätte für Klinische Pharmazie und Arzneimittelinformation können wir interessierten Kollegen zwei Fachausbildungen anbieten.

Warum sollte man sich zum Fachapotheker für Klinische Pharmazie weiterbilden?

In den letzten Jahren hat sich das Tätigkeitfeld des Krankenhausapothekers enorm gewandelt. Zu den bisherigen Tätigkeiten der Arzneimittelherstellung, -prüfung, -entwicklung und -verteilung sind neue Dienstleistungen hinzugekommen. So werden vermehrt spezielle Zubereitungen wie applikationsfertige Zytostatikainfusionslösungen, patientenindividuelle parenterale Ernährungslösungen oder andere pharmazeutische Dienstleistungen wie das Therapeutische Drug Monitoring, die Pharmaökonomische Beratung sowie Unit-dose-Systeme in den Krankenhausapotheken angeboten. Die Arzneimittelinformation der Ärzte und des Pflegepersonals nimmt einen immer größeren Umfang ein. All diese Dienstleistungen stehen im Krankenhaus zudem verstärkt unter dem Druck der Wirtschaftlichkeit. Das Ziel der klinischen Pharmazie muss demnach sein, den gezielten, wirksamen, sicheren und wirtschaftlichen Einsatz von Arzneimitteln im Krankenhaus zu gewährleisten. Die Weiterbildung zum/r Fachapotheker/in für Klinische Pharmazie ist in hervorragender Weise dazu geeignet, die notwendige Erweiterung und Vertiefung des universitären Basiswissens zu ermöglichen.

Warum sollte man sich zum Fachapotheker für Arzneimittelinformation weiterbilden?

Mit dem Pharmaziestudium erwirbt jeder Apotheker die Grundvoraussetzungen, Arzneimittelinformationen weiterzugeben. Die Inhalte des Gebietes Arzneimittelinformation gehen jedoch deutlich darüber hinaus: Sie umfassen die Sammlung, Aufbereitung, Bewertung und Weitergabe von allen pharmazeutischen und medizinischen Daten, die im Zusammenhang mit dem "Lebenszyklus" eines Arzneimittels stehen, also von der Entwicklung, über die klinische Prüfung, die Zulassung bis zur Anwendung eines Arzneimittels. Zur Bewertung der Ergebnisse sind erweiterte pharmakologische und rechtliche Kenntnisse erforderlich. Die Art und Form der Weitergabe der aufbereiteten Information ist schließlich vom jeweiligen Tätigkeitsfeld abhängig. Die Möglichkeiten für den Einsatz des Fachapothekers für Arzneimittelinformation sind recht breit gefächert und liegen heute beispielsweise in den medizinisch-wissenschaftlichen Abteilungen und den Zulassungsabteilungen der pharmazeutischen Industrie, in der klinisch-pharmakologischen Forschung, in der Koordination klinischer Prüfungen und in Arzneimittelinformationsstellen einzelner Krankenhausapotheken.


Veranstaltungen

23.05.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

01.06.2017 Vom Mutterschutz bis zum Elterngeld
Tipps für werdende Eltern mehr ...

08.06.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

12.06.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick