• Klinik für Gefäßchirurgie

    mehr…
  • Pflege

    Über 600 Mitarbeitende sind im Klinikum Herford in der krankenpflegerischen Arbeit tätig.

    mehr…
  • Institut für Pathologie

    Wir laden Sie ein, mit uns einen Rundgang durch unser Institut zu unternehmen.

    mehr…
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

    Das Team unter Leitung des Chefarztes Dr. med. Thomas Heuser bietet ein umfassendes Leistungsspektrum moderner Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

    mehr…
  • Wir als Arbeitgeber

    Wir haben in unserem Stellenportal unsere aktuellen Stellenangebote für Sie bereitgestellt. Sollten Sie Ihre Wunschstelle derzeit nicht finden, können Sie sich auch jederzeit gerne initiativ bewerben.

    mehr…
  • Klinikum 2015

    Im Herbst 2011 fiel der Startschuss für die Erweiterung und Sanierung des Klinikum Herford - die größte Baumaßnahme seit Inbetriebnahme.

    mehr…

  • Aktiv gegen Parkinson

    Aus therapeutischer Sicht hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten gerade auf dem Gebiet der Behandlung des Morbus Parkinson viel getan: Neue Medikamente, die erstmals auch den Krankheitsverlauf modifizieren können, sind auf den Markt gekommen, bewährte Medikamente wurden verbessert, um die Therapie zu vereinfachen und neuartige Therapie-verfahren wie die tiefe Hirnstimulation oder der Einsatz von Medikamenten-Pumpen haben den Eingang in den medizinischen Alltag gefunden. Parkinson wirkt sich als neurologische Erkrankung auf den gesamten Körper aus. Umso wichtiger ist daher neben einer medika-mentösen Behandlung die übergreifende Einbindung von Krankengymnastik, physikalischer Therapie, Ergotherapie und Logopädie. Auf diese Weise soll ein für den Betroffenen zufrie-denstellender Therapie-Erfolg erreicht werden.

    mehr...
  • Erfolgreiche Finissage

    Mit der Fotoausstellung „Veränderung“ des Kölner Künstlers Herrn Gerhard Zerbes ist es gelungen, die offene Auseinandersetzung mit dem Thema Brustkrebs ins Interesse der Öffentlichkeit zu bringen: Die Fotos zeigten sensible und ästhetische Bilder von 14 Brustkrebspatientinnen aus ganz Deutschland. Die Besucher konnten sich unter anderem mit dem Thema „verletzte Weiblichkeit“ und Fragen wie „Können kranke Frauen auch sexy sein?“ auseinandersetzen.

    mehr...
  • Herz aus dem Takt?

    Am 14. Mai 2014 referiert Chefarzt Prof. Dr. Jan Kähler zum Thema "Her aus dem Takt?" in den Konferenzräumen des Klinikums um 18:00 Uhr. Unter dem bundesweit einheitlichen Veranstaltungstitel „Gesundheit im Dialog“ führen die AOK NORDWEST und das Klinikum Herford bereits seit 2006 die „Herforder Gesundheitsgespräche“ durch. Der gemeinsame Anspruch ist es, den Menschen in Herford ein Forum zu bieten, in dem auch für den medizinischen Laien verständliche Informationen zu aktuellen medizinischen Themen vermittelt werden.

    mehr...
  • Klinik-Clowns zu Besuch

    Weil es beim ersten Mal so schön war, besuchten die Klinik-Clowns Gustav und Klara das Klinikum Herford zum zweiten Mal. Ohne Clownsnase und Ziehharmonika heißen die lustigen Animateure Susanne und Andreas Bentrup. Das Paar verwandelt sich gelegentlich in Klara und Gustav, damit springen sie in die Rolle von sogenannten „Klinik-Clowns“. Statt Anzug und Krawatte gehören dann nämlich rote Nasen, Struwwelhaare und bunte Schminke in ihre Gesichter. Im April sangen sie-im Hinblick auf den Welt-Parkinsontag- auf der Neurologischen Station gemeinsam Lieder mit Menschen mit Morbus-Parkinson. Was dahintersteckt: „Wir bekommen bei unseren Besuchen in Krankenhäusern und Seniorenheimen den Mitmenschen nah. Wir möchten mit Musik und „clowneskem“ Spiel Augenblicke der Freude und Leichtigkeit gestalten“, begründet Andreas Bentrup seine Motivation zum außergewöhnlichen Beruf. Dabei reagieren die beiden Spaßmacher auf individuelle Bedürfnisse. „Hier und da wird gemeinsam gesungen, dort fröhlich getanzt. Im nächsten Zimmer weckt eine sanfte Medodie Erinnerungen“. Oberärztin Dr. Annette Walter freute sich über den ungewöhnlichen Besuch „Ich finde es toll, wenn unseren Patienten ungewöhnliche Abwechslung geboten wird“, sagt Dr. Annette Walter. Chefarzt Prof. Dr. Sitzer weiß auch den psychologischen Aspekt nicht zu unterschätzen: „Humor in der Pflege ist ein ganz wichtiger Aspekt und kann maßgeblich zur Genesung der Patienten beitragen“. Andreas und Susanne Bentrup sind vom Verein „Clownskontakt“. Clownskontakt wird gefördert durch die Dr. Eckart von Hirschhausen Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“.

    mehr...

Aktuelles

Aktuelles im Überblick

Klinik-Zeitung