Kontakt


Zurück zur Nachrichtenübersicht

Online Speed-Dating des Klinikum Herford geht in die nächste Runde

In kurzen Videogesprächen können sich Interessierte jeden Alters für einen Ausbildungsplatz in der Pflege bewerben.

Krisensicher, gut bezahlt und systemrelevant, mit besten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Arbeit im Bereich der Pflege hat heutzutage einiges zu bieten und ist besonders aufgrund des demografischen Wandels und dem damit verbundenen steigenden Pflegebedarf ein Berufszweig mit guten langfristigen Perspektiven. Um noch weitere talentierte und verantwortungsbewusste Auszubildende für die anstehenden Ausbildungsbeginne der dreijährigen generalistischen Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/mann zum 1. April, 1. August oder 1. Oktober 2023 und für die einjährige Pflegefachassistenzausbildung zu gewinnen, bietet das Klinikum Herford am 26. Januar 2023 ein online Speed-Dating mit direkter Zusage an.

Die dreijährige generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft zeichnet sich durch ihren modularen Aufbau aus und besteht einerseits aus Blockunterricht und andererseits aus wechselnden Praxiseinsätzen in allen Bereichen, in denen Pflege benötigt wird. Das Ausbildungsgehalt liegt zwischen ca. 1.100 Euro im ersten und ca. 1.300 Euro im dritten Lehrjahr. Nach einem erfolgreichen Abschluss der staatlich anerkannten dreijährigen Ausbildung haben examinierte Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ein Einstiegsgehalt von monatlich ca. 3.000 Euro plus Zulagen bei Schicht- oder Wochenendeinsätzen.
Während der einjährigen Pflegefachassistenzsausbildung erlernt man in Praxis und Theorie alle Grundlagen, um in der Pflege von Menschen aller Altersstufen unterstützend tätig zu sein. Die Ausbildungsvergütung liegt bei rund 1.100 Euro.

"Wir freuen uns immer wieder darüber, wenn junge Menschen ihre Berufung in der Pflege von Menschen sehen. Nachdem bei unserem ersten online Speed-Dating im März das Angebot positiv aufgenommen wurde und wir dadurch viele Auszubildende erreichen konnten, haben wir uns entschieden dieses digitale Format weiter anzubieten", sagt Patrick Büttner, Verantwortlicher der praktischen Pflegeausbildung der Stabstelle Pflegeentwicklung im Klinikum Herford.

Im Mittelpunkt der Ausbildungen stehen die fachgerechte und individuelle Betreuung und medizinische Versorgung von hilfsbedürftigen Menschen jeden Alters. Je nach Pflegebedarf werden im Team individuelle Pflegemaßnahmen entwickelt. Neben der Umsetzung dieser Maßnahmen kontrollieren Pflegefachkräfte die richtige Medikamenteneinnahme, messen den Blutdruck und den Blutzucker, prüfen den Pulsschlag oder wechseln Verbände und unterstützen in Zusammenarbeit mit den Pflegefachassistent:innen die Patient:innen bei der regelmäßigen Hygiene und Körperpflege. Neben der medizinischen Versorgung erlernen Auszubildende im Bereich der Pflege auch den emotionalen Umgang mit Patient:innen, um auch in Stresssituationen einen klaren Gedanken fassen zu können.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet an den Schulen für Pflegeberufe Herford-Lippe am Schulstandort direkt auf dem Klinikgelände in Herford statt und zeichnet sich durch moderne Lehre mit digitalen Hilfsmitteln und langjähriger, guter Vernetzung zum Klinikum Herford und den kooperierenden Praxisbetrieben aus. Darüber hinaus haben Studieninteressierte die Möglichkeit nach der Vollendung des ersten Ausbildungsjahres ein ausbildungsbegleitendes, kooperatives Pflegestudium an der Fachhochschule Bielefeld zu absolvieren.

Grundvoraussetzung für einen Ausbildungsplatz in der Pflege sind ein mittlerer Schulabschluss bzw. ein vergleichbarer 10-jähriger Schulabschluss oder eine abgeschlossene Pflegehelfer- oder Pflegefachassistenzausbildung oder eine andere erfolgreich abgeschlossene Berufsausbldung mit einer Mindestdauer von zwei Jahren. Da die verbale Kommunikation im Pflegebereich eine bedeutende Rolle spielt, sollten Bewerber:innen über gute Deutschsprachkenntnisse (B2) verfügen.

Die Voraussetzungen für eine Pflegefachassistenzausbildung sind ein erfolgreich abgeschlossener Hauptschulabschluss (Klasse 9) oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss und ein guter Umgang mit der deutschen Sprache (B1).

Das Ausbildungs-Speeddating findet am 26. Januar 2023 online statt. Interessent:innen melden sich bitte bis zum 24. Januar unter kontakt@pflegeschule-hl.de an, um einen persönlichen Speed-Dating-Termin zu erhalten.

Zurück

Aktuelle Termine

07 Februar 2023
Pflegekurse Di. 09:00 – 12:00 Uhr

Demenzpflegekurs

Eine demenzielle Erkrankung löst bei den Betroffenen, aber auch in seinem Umfeld und vor allem bei d ...

13 Februar 2023
Frauenheilkunde und Geburtshilfe Mo. 19:00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern

Jeden zweiten und vierten Montag im Monat können sich werdende Eltern zukünftig rund um die Geburt i ...

14 Februar 2023
Pflegekurse Di. 09:00 – 12:00 Uhr

Demenzpflegekurs

Eine demenzielle Erkrankung löst bei den Betroffenen, aber auch in seinem Umfeld und vor allem bei d ...