Kontakt


Zurück zur Nachrichtenübersicht

Impfangebot im ehemaligen Elektromarkt Berliner Straße

Impfung.JPEG

Seit letzter Woche ist die stationäre Impfstelle an der Berliner Straße in den ehemaligen Räumlichkeiten des Elektromarktes Saturn in Herford in Betrieb.

Sie ist neben der Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum in Enger einer der beiden Impfstellen im Kreisgebiet und wurde in enger Kooperation mit dem Klinikum errichtet. Bislang wurden dort allein bis Samstag rund 1.100 Impfungen durchgeführt, darunter 110 Erstimpfungen.

Mittwochs und freitags hat die Impfstelle von 14 bis 18:30 Uhr geöffnet, samstags von 10 bis 16 Uhr. Fünf Impfstraßen sind parallel in Betrieb. Insgesamt arbeiten 12 Mitarbeiter:innen des Klinikums in der Impfstelle und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Seit dieser Woche gibt es die Möglichkeit für unter 30-Jährige, sich in der Impfstelle im ehemaligen Saturn impfen zu lassen. Aufgrund der Verfügbarkeiten der Impfstoffe ist hier bislang ausschließlich der Impfstoff der Firma Moderna angeboten worden. Somit richtete sich das dortige Impfangebot gemäß den STIKO-Empfehlungen an über 30-Jährige sowie an nicht schwangere und nicht stillende Frauen. Da jetzt auch BioNTech angeboten wird, steht das Angebot allen Personen ab 16 Jahren offen.

Hier geht es zur Terminbuchung:

Impftermin buchen

Wichtige Dokumente zur Vorlage an den Impfstellen

Für Erstimpfungen bringen Sie bitte mit:

  • Ausweisdokument (bei Kindern alternativ einen Schülerausweis oder die Geburtsurkunde)
  • Impfpass (sofern vorhanden)

Für Folge- und Auffrischungsimpfungen bringen Sie bitte mit:

  • Ausweisdokument
  • Nachweis über die Erstimpfung
    (Impfpass oder Impfbescheinigung)

Um einen reibungslosen und zügigen Ablauf vor Ort zu gewährleisten, werden alle impfwilligen Personen gebeten, zusätzlich folgende Dokumente ausgefüllt zum Impftermin mitzubringen:

Zurück

Aktuelle Termine

14 Februar 2022
Frauenheilkunde und Geburtshilfe Mo. 19:00 Uhr

Digitaler Infoabend für werdende Eltern

Jeden zweiten und vierten Montag im Monat können sich werdende Eltern zukünftig rund um die Geburt i ...