Kontakt

Nuklearmedizin

Nachrichtendetail

Erdmännchen heißt Eddi

Das neue Maskottchen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Herford hat einen Namen: Das Erdmännchen heißt Eddi. „80 verschiedene Vorschläge haben uns erreicht“, sagt Pressesprecherin Monika Bax. „Und wir haben uns über jeden wirklich sehr gefreut.“

Aus über 80 Vorschlägen wurde "Eddi" gewählt

Neben den klassischen Vornamen „Fridolin“, „Eckhart“ oder „Oskar“ waren auch einige außergewöhnliche Rufnamen dabei. So wurden unter anderem „Klinibert“ oder „Honsi“ als Neuschöpfungen eingereicht. Da das Geschlecht des Maskottchens zunächst nicht feststand, fielen auch weibliche Vornamen wie „Elsa“ oder „Elsbeth“. Der am häufigsten genannte Name war am Ende dann „Eddi“.

Erdmännchen erobert Kinderklinik

Das Klinikum übernahm vergangenes Jahr eine Patenschaft für die Erdmännchen-Familie im Tierpark Herford. Seitdem überträgt die Webcam im Gehege der Erdmännchen Bilder auf die Fernseher in der Kinderklinik. Tierparkleiter Thorsten Dodt stellt jeden Monat ein Freikartenkontingent für die Kinder zur Verfügung. Die kleinen Patientinnen und Patienten erhalten außerdem ein Plüschtier, wenn sie stationär aufgenommen werden. Auch auf den Wänden der Klinik wurde das Tierchen schon von einer Künstlerin verewigt. Was dem Erdmännchen noch fehlte, war ein Name.