Kontakt

Kinder- und Jugendmedizin

Detailseite

Dekubitusprophylaxe und unterstützende Maßnahmen bei der Dekubitusbehandlung

Donnerstag, 24. September von 17:00 bis 20:00 Uhr

Liebe pflegende Angehörige, liebe Interessierte,
wir laden Sie herzlich zum nächsten Pflegekurs „Dekubitusprophylaxe“ ein.

Bei einem Dekubitus handelt es sich umgangssprachlich um ein Druckgeschwür. Dabei werden die Haut- und Gewebeschichten durch unnatürlich lang anhaltenden Druck und einwirkende Scherkräfte geschädigt. Es gibt viele verschiedene Gründe für die Entstehung eines Dekubitus. Menschen, die sich durch Immobilität nicht ausreichend selbständig bewegen, zu lange im Sessel sitzen oder sich im Bett nicht allein lagern können, sind hier besonders gefährdet.

In diesem Kurs möchten wir Sie über die Risikofaktoren und Ursachen zur Dekubitusentstehung informieren und Ihnen Maßnahmen und Techniken demonstrieren, mit denen Sie die Entwicklung eines Dekubitus bei Ihren zu pflegenden Angehörigen verhindern und zur Behandlung es Dekubitus positiv betragen können.

  • Wie entsteht ein Dekubitus?
  • Wie kann ich das Risiko einer Dekubitusentstehung einschätzen?
  • Wie kann ich die Haut schützen und pflegen?
  • Wie kann ich die Maßnahmen gut im Alltag integrieren?
  • Welche Maßnahmen unterstützen die Wundbehandlung?

Der Pflegekurs findet im Personalwohnheim am Klinikum, Wohnheimblock A, Raum A7, statt.
Eine telefonische Anmeldung ist unter Tel. 05221 94 11 447 bzw. 05221 94 28 06 oder über die E-Mail-Adresse pflegekurse@klinikum-herford.de möglich.