Kontakt

Institut für Pathologie

Molekularpathologie

Molekularpathologie

In der Molekularpathologie werden genetische Veränderungen in Tumoren untersucht. Mittels Verfahren wie Polymerase -Kettenreaktion ( PCR) und In- Situ- Hybridisierung (CISH, SISH) können Mutationen im Tumorgewebe detektiert und bewertet werden. Die molekularpathologische Diagnostik spielt in der personalisierten Therapie eine wesentliche Rolle, die zur Durchführung einer optimalen Therapie des Patienten beiträgt.

In unserem Labor stehen KRAS, NRAS ,BRAF, EGFR und MSI zur Mutationsanalyse zur Verfügung. Darüber hinaus werden Gen- und Erregernachweise von Ebstein Barr Virus, Her-2/neu und MDM2 angeboten.