Klinikportrait

Eigenblutspende

Vor geplanten Operationen mit absehbarem Blutverlust, der eine Gabe von Blutkonserven erforderlich machen kann, besteht die Möglichkeit der Eigenblutspende. Hierbei wird dem Patienten im Abstand von etwa zwei Wochen Blut entnommen und dieses zu jeweils einer Blutkonserve aufbereitet. Diese stehen dann zur geplanten Operation für den Patienten selbst zur Verfügung.

Bei der Verabreichung von Fremdblutkonserven kann ein sehr geringes Restrisiko der Übertragung bestimmter Erkrankungen (AIDS/HIV, Hepatitis/Leberentzündung) nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden. Durch die vorherige Bereitstellung eigener Blutkonserven vom Patienten selbst kann die Wahrscheinlichkeit der Verabreichung von Fremdblutkonserven reduziert werden. Die Vereinbarung der Termine für die Eigenblutspende, die Entnahme, Aufbereitung und Lagerung erfolgt über den Blutspendedienst Ostwestfallen-Lippe im Klinikum selbst.

Blutspendedienst Ostwestfalen-Lippe
Tel. 05221 94 24 49
www.blutspendedienst-owl.de

Öffnungszeiten Klinikum Herford
Montag, 13:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 13:00 bis 19:00 Uhr
Freitag, 10:00 bis 14:00 Uhr


Veranstaltungen

27.08.2018 Informationsabend Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

04.09.2018 Kangatraining
Tipps rund um die Ernährung Ihres Kindes im ersten Lebensjahr. mehr ...

09.10.2018 Ernährung des Säuglings im 1. Lebensjahr
Tipps rund um die Ernährung Ihres Kindes im ersten Lebensjahr. mehr ...

09.10.2018 Schulungsprogramm Multiple Sklerose
Informationen über Nachsorgeangebote, Fachvorträge und gemeinsamer Austausch. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick