Ausbildung im Pflegeberuf

Profilbeschreibung

Gesundheits- und Krankenpflege ist ein Dienstleistungsberuf, der Interesse an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen sowie Engagement, Lernbereitschaft und Belastbarkeit voraussetzt.

Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger planen und organisieren die Pflege von Patientinnen und Patienten mit dem Ziel, dass Menschen ihre Selbstständigkeit wahren oder soweit wie möglich zurückgewinnen. Dabei führen sie die Pflege eigenverantwortlich aus.

Sie beobachten den Menschen, ermitteln Patientendaten, analysieren die Bedürfnisse und besprechen mit den Patienten, gegebenenfalls mit den Angehörigen, die individuellen Pflegeziele und die erforderlichen Hilfestellungen. Dabei handeln sie systematisch, nehmen Anpassungen vor und stellen sich auf Veränderungen ein. Sie erstellen im Team Pflegepläne, dokumentieren und berichten untereinander. Sie helfen sich bei der Arbeit, organisieren, verwalten, vermitteln, stellen Kontakte her und beraten Patienten.

Zur Ausbildung

Die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege werden zwei Jahre lang gemeinsam unterrichtet. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Differenzierung in beide Berufe.

Die Auszubildenden mit dem Berufsziel Gesundheits- und Kinderkrankenpflege absolvieren den Unterricht des dritten Ausbildungsjahres sowohl in Detmold als auch in Herford. Die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege erhalten ihren Unterricht in der Regel am jeweiligen Standort.

Theorie und Praxis vereint

Die Gesamtstundenzahl des theoretischen Unterrichts beträgt 2.300 Stunden. 500 Stunden Unterricht entfallen dabei auf die Differenzierung in der Gesundheits- und Krankenpflege beziehungsweise Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Der Unterricht erfolgt in Herford im Blocksystem, in Lemgo und Detmold in einer Kombination von Studientagen und Blocksystem.

Darüber hinaus finden Projektwochen, Exkursionen und eine Studienfahrt während der Ausbildung statt. Zur praktischen Umsetzung der theoretischen Inhalte stehen Demonstrationsräume zur Verfügung.

Während der praktischen Ausbildung werden den Auszubildenden examinierte Pflegekräfte zugeordnet, welche die Auszubildenden anleiten, mit Aufgaben betrauen und deren Lernstand begleiten. Zusätzlich werden regelmäßige Anleitungen auf den Pflegestationen durch weitergebildete Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter nach einem methodisch-pädagogischen Konzept sichergestellt.

 

Kontakt

Schulen für Pflegeberufe Herford-Lippe
Schwarzenmoorstraße 70
32049 Herford
Tel.: 05221 94-2651

info(at)pflegeschulen-hl.de
www.pflegeschulen-hl.de


Veranstaltungen

24.06.2019 Informationsabend Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

26.06.2019 SprechStunde: Sie fragen – wir antworten
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

28.06.2019 Schwanger - und was kommt jetzt?
Herr Jan Lorenz, Regionalgeschäftsführer der BARMER Herford, informiert zu den wichtigsten Aspekten mehr ...

03.07.2019 Demenzpflegekurs
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick

Fachveranstaltungen

11.09.2019 Fortbildungsveranstaltung Neuropalliativ
Gerne möchten wir Sie zur Neuropalliativfortbildung des Palliativ- mehr ...

Veranstaltungen im Überblick