Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterologie, Pneumologie, Diabetologie und Geriatrie

Lernen, Forschen und Arbeiten

Weiterbildungs- und Einarbeitungs-Konzept der Medizinischen Kliniken

Prof. Dr. med. Thorsten Pohle verfügt über die Befugnis zur Weiterbildung in der Facharztkompetenz „Innere Medizin und Gastroenterologie“ über 36 Monate (entsprechend der vollen Weiterbildungszeit). In Kooperation mit den anderen Medizinischen Kliniken kann ebenfalls der „Facharzt für Innere Medizin“ erworben werden.

Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin,
36 Monate gemeinsame Weiterbildung durch:

  • Prof. Dr. med. Thorsten Pohle, Facharzt für Innere Medizin/ Gastroenterologie (Chefarzt der Medizinischen Klinik I)
  • Dr. med. Stephan Bildat, Facharzt für Innere Medizin/ Hämatologie und Onkologie (Chefarzt der Medizinischen Klinik II)
  • Prof. Dr. med. Jan Kähler, Facharzt für Innere Medizin/ Kardiologie/ Internistische Intensivmedizin (Chefarzt der Medizinischen Klinik III)

Die entsprechende Ermächtigung über den gesamten Zeitraum der Basisweiterbildung von 36 Monaten wurde durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe erteilt.

Ziele:

  • durch Orientierung an den Inhalten der aktuellen Weiterbildungsordnung zügige und verlustzeitfreie Weiterbildung
  • optimaler Nutzen für Mitarbeiter, Haus und Patienten durch qualifikationsadaptierten Einsatz

Adressaten:
Das Weiterbildungskonzept richtet sich an Berufseinsteiger. Für bereits in der Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin befindliche Kollegen erfolgt eine bedarfsorientierte Modifikation, die den Anforderungen der Weiterbildungsordnung Rechnung trägt (ggf. nur kurzzeitige „Orientierungsphase“ zum Erlernen der klinikumsspezifischen Vorgehensweisen).

Erstes Berufsjahr:

1. Halbjahr

drei Monate Tätigkeit in der Medizinischen Klinik I (Allgemeine Innere Medizin; Schwerpunkte Gastroenterologie/ Pneumologie/ Infektiologie), drei Monate Tätigkeit in der Medizinischen Klinik III (Kardiologie/ Angiologie)

Ziele: Vermittlung allgemeiner Weiterbildungsinhalte; zudem insbesondere angeleiteter Erwerb erster Erfahrungen in Punktions- sowie Katheterisierungstechniken sowie Infusions-, Transfusions- und Blutersatztherapie, enteraler und parenteraler Ernährung. Diabetikerbehandlung, Einweisung in strukturierte Schulungen.

2. Halbjahr

drei Monate Tätigkeit in der internistischen Funktionsdiagnostik (unter Anleitung Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten in EKG, Ergometrie, LZ-EKG, LZ-Blutdruckmessung, Spirometrie, Ultraschall von Abdomen und Schilddrüse, Basiskenntnisse Endoskopie inkl. Proktoskopie), drei Monate begleitete Tätigkeit im Schichtdienst der interdisziplinären Notaufnahme

Zweites Berufsjahr:

In beliebiger Reihenfolge und jeweils unter fachärztlicher Supervision:

drei Monate Tätigkeit in der Medizinischen Klinik I (Allgemeine Innere Medizin; Schwerpunkte Gastroenterologie/ Pneumologie/ Infektiologie), drei Monate Tätigkeit in der Medizinischen Klinik III (Kardiologie/ Angiologie), drei Monate Tätigkeit in der Medizinischen Klinik II (Hämatologie/ Onkologie) drei Monate Schichtdienst in der interdisziplinären Notaufnahme

Drittes Berufsjahr:

In beliebiger Reihenfolge und jeweils unter fachärztlicher Supervision:

sechs Monate Tätigkeit in einer der Medizinischen Kliniken (nach Wahl des WB-Assistenten), drei Monate Tätigkeit in der internistischen Funktionsdiagnostik (Komplettierung der im ersten Jahr gesammelten Kenntnisse und Fertigkeiten), drei Monate Schichtdienst in der interdisziplinären Notaufnahme

Evaluation der Weiterbildungsleistung bei der ÄKWL

Evaluationsbogen 2009
Evaluationsbogen 2009
Evaluationsbogen 2011
Evaluationsbogen 2011

Veranstaltungen

19.10.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

23.10.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

08.11.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

14.11.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick