Frauenheilkunde

Minimalinvasive Operationen

Die minimalinvasive Chirurgie an unserer Klinik umfasst das gesamte Spektrum der endoskopischen Operationstechniken. So können wir in der Regel auch komplizierte Veränderungen an den Geschlechtsorganen ohne einen Bauchschnitt abklären und behandeln.

Viele dieser Eingriffe können ambulant erfolgen. Durch die minimalinvasive Chirurgie sind körperlichen Belastungen für die Patientinnen geringer. Sie erholen sich deutlich schneller. Diese endoskopischen Operationsverfahren sind patientenfreundlich und ökonomisch sinnvoll. Die Endoskopie bildet einen großen Schwerpunkt in unserer Klinik, insbesondere auch im Bereich der Inkontinenz- und Senkungsoperatioenen. 

Unser endoskopisches OP-Angebot:

1. Laparoskopische Eingriffe (Bauchspiegelungen)

  • Sterilisationen
  • Fruchtbarkeits - Sterilitätsdiagnostik und Therapie
  • Fertilitätsoperationen (Wiederherstellung der Eileiterdurchgängigkeit)
  • Adhäsiolysen (Lösung von Verwachsungen)
  • organerhaltende Therapie der Eileiterschwangerschaft
  • Endometriose
  • Therapie von Eierstockstumoren
  • PCO-Syndrom-Diagnostik und -Therapie
  • Gebärmuttererhaltende Operationen: Myomresektionen, Korrektur von Fehlbildungen
  • Hysterektomien (HE, Gebärmutterentfernung):
    • laparoskopisch assistierte vaginale HE: LAVH
    • suprazervikale Hysterektomie: LASH
    • komplette laparoskopische HE: TLH
  • Sakrokolpopexien (Beseitigung von Senkungszuständen der Vagina)
  • Kolposuspension, Endo-Burch (Inkontinenzoperation)

2. Hysteroskopische Eingriffe (Gebärmutterspiegelungen)

  • Abklärung von Blutungsstörungen
  • Sterilitätsdiagnostik und -therapie
  • Myomresektionen
  • Polypabtragungen
  • Endometriumablationen
  • Fehlbildungsdiagnostik und -therapie (Septumresektionen)
  • lost IUD