Zentrale Notaufnahme
Teamfoto Notaufnahme

Institutsportrait

Die moderne klinische Notfallmedizin will für alle plötzlich erkrankten Menschen die optimale medizinische Betreuung gewährleisten. Ersteinschätzung, Stabilisierung, Sofortdiagnostik und -therapie sind die Versorgungsschritte bei allen Notfallpatienten. Diese sind zeitkritisch und erfordern eine hohe medizinische Kompetenz, interdisziplinäres und interprofessionelles Arbeiten sind für eine moderne Notfallmedizin unabdingbar.

Die Zentrale Notaufnahme arbeitet seit 2008 als interdisziplinäre Notaufnahme. Ein eigenes Facharztteam mit Notfall- und Intensivmedizinischer Qualifikation sorgt in Zusammenarbeit mit den abgestellten Mitarbeitern der verschiedenen Versorgungsschwerpunkte für hohe Kompetenz in der Erstversorgung aller Patienten. Wir behandeln jährlich rund 40.000 Patienten, von denen 59% das Klinikum nach ambulanter Behandlung wieder verlassen können.

Um die Vielzahl der Patienten sicher und ihre Erkrankungsschwere angemessen versorgen zu können, werden alle Patienten nach einem anerkannten Triagesystem (Emergency Severity Index) in Risikostufen eingeteilt. Die Wartezeit auf die Behandlung richtet sich nach der Risikostufe, damit Schwerkranke mit hoher Dringlichkeit auch einen schnellen Beginn ihrer Behandlung bekommen. Bei einem hohem Patientenandrang ist deshalb mit einer längeren Wartezeit zu rechnen.

Für die Versorgung der Patienten stehen uns auf über 1.000 m² insgesamt 20 Behandlungsräume zur Verfügung. Diese sind sämtlich als Einzelbehandlungsräume ausgelegt, um eine möglichst ruhige und angenehme Behandlungsatmosphäre für Sie zu schaffen. Da Sie während der Diagnostik- und Behandlungsphase einige Zeit bei uns verbringen, sind viele der Räume mit modernen Überwachungsmonitoren ausgestattet. Dadurch können wir ständig Ihren Herzrhythmus, Blutdruck und Ihre Atmung kontrollieren, ohne im Raum anwesend zu sein.

Alle diagnostischen Möglichkeiten eines hochtechnisierten Krankenhauses auf Spitzenniveau stehen für Sie bei Notwendigkeit auch im Notfall zur Verfügung. Schwerpunkte werden gesetzt mit zertifizierten Versorgungszentren in der Stroke Unit, der Chest Pain Unit und dem Traumazentrum, deren zeitkritische Versorgungsprozesse in der Zentralen Notaufnahme beginnen. Aber auch hausärztlich zu behandelnde Notfälle werden in der ZNA versorgt. Hier besteht eine Kooperation mit dem Notdienst niedergelassener Ärzte, dessen Räumlichkeiten eng an die ZNA angrenzen.

Panoramabild eines OP Saals

OP Saal

Veranstaltungen

28.08.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

30.08.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

12.09.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

21.09.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick