Krankenhausapotheke

Patienteninformation

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

während Ihres Krankenhausaufenthaltes versorgt Sie unsere Krankenhausapotheke mit allen Arzneimitteln und ist wie Ärzte und Pflegekräfte um Ihre Gesundheit bemüht.

Welche Medikamente im Klinikum Herford eingesetzt und in der Krankenhausapotheke vorrätig gehalten werden, entscheiden die Ärzte und Apotheker des Klinikums in der Arzneimittelkommission. In unserer Apotheke sind alle Präparate verfügbar oder können kurzfristig sogar aus dem Ausland besorgt werden, wenn dies für Ihre Behandlung notwendig ist.

Und was ist mit meinen Arzneimitteln von Zuhause?

Werden Sie zur stationären Krankenhausbehandlung aufgenommen und nehmen Arzneimittel ein, die in der Krankenhausapotheke nicht gelistet sind, erfolgt in der Regel ein Austausch durch ein gleichwertiges Medikament eines anderen Herstellers. Sie wissen möglicherweise schon aus Ihrer öffentlichen Apotheke, dass gleiche Wirkstoffe von verschiedenen Herstellern unter anderslautenden Namen im Handel sind.

Arzneimittel verschiedener Hersteller enthalten:

  • den gleichen Wirkstoff
  • die gleiche Wirkstoffmenge
  • die gleiche Qualität
  • eine vergleichbare Arzneiform

Die Arzneimittel, die Sie im Klinikum Herford erhalten, können also in Form, Farbe und auch in der Einnahmeweise von Ihren gewohnten Präparaten abweichen, sie entsprechen aber dem hohen Qualitätsstandard, den Sie von deutschen Arzneimitteln erwarten.

Während Ihres Aufenthaltes können aus medizinischen Gründen Änderungen Ihrer bisherigen Arzneimitteltherapie vorkommen: Es können Dosierungen verändert werden, Arzneimittel dazukommen oder auch entfallen. Dies geschieht, um Ihre Arzneimitteltherapie optimal für Sie anzupassen, auch im Hinblick auf Neben- und Wechselwirkungen.

Bitte informieren Sie den behandelnden Krankenhausarzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen auch über solche, die Sie sich selber in der Apotheke ohne Rezept gekauft haben!

Es kann hilfreich sein, wenn von Ihrem Hausarzt eine Aufstellung der aktuellen Medikamente vorliegt oder Sie bzw. Ihre Angehörigen diese zum Klinikaufenthalt mitbringen.

Und wenn ich entlassen werde?

Der Arztbrief enthält die Informationen mit welchen Wirkstoffen Sie nach Ihrer Entlassung weiterbehandelt werden sollen. Dem Hausarzt wird damit mitgeteilt, welche Wirkstoffe vom Krankenhausarzt zur Weiterbehandlung empfohlen werden. Es entsteht Ihnen kein Nachteil, wenn der Hausarzt diesen Wirkstoff von einem anderen Hersteller verordnet.

Nur bei Entlassungen vor dem Wochenende oder vor einem Feiertag dürfen wir Ihnen die Arzneimittel für den entsprechenden Zeitraum mitgeben, allerdings maximal für drei Tage.

Mit den besten Wünschen für Ihre Genesung

Das Team der Apotheke des Klinikum Herford AÖR

Informationen zum Download


Veranstaltungen

26.06.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

20.07.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

30.08.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

12.09.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick