Institutsportrait

Zentrale Zytostatikazubereitung

Zentrale Zytostatikazubereitung

Zytostatika sind Medikamente, mit deren Hilfe man das Wachstum von Krebszellen hemmen kann. Für die Krebsbehandlung erstellt der behandelnde Arzt nach einem ausführlichen Patientengespräch einen individuell abgestimmten Therapieplan, in dem  die herzustellenden Infusionen oder Spritzen rezeptiert werden, die das Zytostatikum in der gewünschten individuellen Dosis enthalten. Die Gabe von Zytostatika im Rahmen einer Krebsbehandlung bezeichnet man im Krankenhaus auch als Chemotherapie, kurz "Chemo".

Die Herstellung dieser patientenindividuellen Infusionen oder Spritzen erfolgt durch speziell geschulte Mitarbeiter der Apotheke in einem besonderen Herstellungsbereich, der hinsichtlich seiner Betriebsabläufe mit einem modernen Operationssaal vergleichbar ist. Durch die exakte Einhaltung der ­hygienischen und sicherheitstechnischen Schutzmaßnahmen, die bei der Zubereitung von Zytostatika notwendig sind, erreicht man in diesen Reinräumen die bestmöglichste Qualität. Ähnlich einem Operationssaal ist das Betreten dieser Spezialräume nur über Personalschleusen möglich.

In der Schleuse wird die Straßenkleidung gegen spezielle Schutzkleidung getauscht. Händedesinfektion und das Anziehen steriler Handschuhe gehört zum Standardarbeitsablauf. Um die Partikelbelastung in den Reinräumen so gering wie möglich zu halten, muss man z. B. seinen Schmuck ablegen und darf kein Make-up tragen. In den Reinräumen der Apotheke arbeitet jede Person unter kontrollierten Druck- und Klimaverhältnissen in einer hygienisch überwachten Umgebung. Die Zu­bereitung der Infusionen und Spritzen erfolgt in einer mit ­laminarer Luftströmung ausgestatteten Sicherheitswerkbank, in denen die Luft durch Spezialfilter nochmals hochgereinigt und somit praktisch partikelfrei ist.

Durch den hohen Standard der aseptischen Herstellung und die Zusammenarbeit mit den Ärzten und dem Pflegepersonal der onkologischen Stationen wird den Patienten ein höchst mögliches Maß an Arzneimittelsicherheit garantiert. Gleichzeitig wird durch die zentrale Zubereitung in der Apotheke das Risiko beim Umgang mit Zytostatika für Ärzte und Pflegepersonal minimiert.

Neben der Zubereitung der Infusionslösungen nimmt die Apotheke folgende Aufgaben wahr:

  • Arzneimittelinformation für Ärzte und Pflegepersonal zum Thema Zytostatika (Umgang auf der Station, Nebenwirkung, Dosierung etc.)
  • Informationssammlung zu Zytostatikaparavasaten
  • Pflege und Prüfung der Paravasate-Sets
  • Mitwirkung an der Erstellung von Chemotherapieplänen
  • Patienten- und Therapiedokumentation
  • Begleitung klinischer Studien
  • Abrechnung ambulanter Therapien mit den Krankenkassen

Veranstaltungen

28.08.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

30.08.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

12.09.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

21.09.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick