Aktuelles
header alt

22.09.2015

Orga-Team und Ärzte ziehen an einem Strang

Fotoerklärung (Klinikum, vlnr.): Friederike Buettner, Unternehmenskommunikation Klinikum Herford; Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie; Martin Eversmeyer, Vorstand; Prof. Dr. med. Jan Kähler, Chefarzt der Klinik für Kardiologie; Jörg Lewe, Marketingleiter AOK; Dr. med. Ortwin Schneider, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie (Chefarzt Prof. Klaus-Weichert-Jacobsen fehlt im Bild).
Foto Ärzte: Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie; Prof. Dr. med. Jan Kähler, Chefarzt der Klinik für Kardiologie; Dr. med. Ortwin Schneider, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie (Chefarzt Prof. Klaus-Weichert-Jacobsen fehlt im Bild).

 

Erfolgreiche Vortragsveranstaltung geht in die nächste Runde: Klinikum Herford und AOK NORDWEST läuten das zweite Halbjahr der „Herforder Gesundheitsgespräche“ ein.
Die beiden Kooperationspartner AOK NORDWEST und Klinikum Herford  haben sich auf die Fahne geschrieben, interessierte Menschen aus dem Kreis Herford über unterschiedliche Themen zu Gesundheit und Krankheit zu informieren. Gemeinsam ist allen Veranstaltungen, dass hier „Gesundheit im Dialog“ betrieben wird. Das bedeutet, dass das Hauptaugenmerk nicht nur auf der einfachen Darstellung von medizinischen Inhalten liegt, sondern alle Teilnehmenden immer eingeladen, ja auch aufgefordert sind, mit den Medizinern ins Gespräch zu kommen. Aus den Fragen und Antworten können nicht selten auch die anderen Teilnehmer viel für sich mitnehmen. Für die erste Veranstaltung am 30.09.2015 haben sich die Organisatoren mit dem Thema „Rückenschmerzen – Was hilft wirklich?“ vorgenommen, all diejenigen anzusprechen, die sich über Behandlungsmöglichkeiten an der Wirbelsäule informieren möchten. „Generell ist das oberste Gebot unseren Patienten sachliche Informationen verständlich darzustellen. Sofern es zu einem ersten Gespräch im Krankenhaus kommt, ist es stets unser Ziel, unseren Patienten eine Therapie anzubieten, die für beste Heilungschancen und höchste Sicherheit steht“, erklärt Dr. med. Ortwin Schneider, Chefarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, der als erster Referent im 2. Halbjahr über Rückenschmerzen sprechen wird. 

Insgesamt haben die Organisatoren, Jörg Lewe, AOK NORDWEST, und Friederike Buettner, Klinikum Herford,  im zweiten Halbjahr vier  Vorträge der Herforder Gesundheitsgespräche geplant. Nach der Auftaktveranstaltung am 30. September geht es am 21.10.2015 mit dem Thema „Wenn Gelenke schmerzen“ weiter. Referieren wird wird Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr, auch Chefarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Der November steht wieder ganz im Zeichen der bundesweiten „Herzwochen“: Prof. Dr. med. Jan Kähler, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, wird interessierte Bürger aus Herford und Umgebung am 18.11.2015 über die koronare Herzkrankheit und Risikoreduktion bei Herzinfarkten informieren. „Die koronare Herzkrankheit zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Millionen Menschen leiden an Verengungen der Herzkranzgefäße. Hier herrscht ein großer Informationsbedarf, dem wir uns gemeinsam mit vielen Krankenhäusern in Deutschland auf Initiative der Deutschen Herzstiftung widmen möchten“.

Last, but not least wird Prof. Dr. med. Klaus Weichert-Jacobsen, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie, am 25.11.2015 Symptome und Behandlungsansätze bei Harnwegsinfektionen vorstellen. „Normalerweise sind die Harnorgane des Menschen frei von Bakterien. Siedeln sich jedoch Bakterien an, können Harnwegsinfektionen auftreten, die sich leicht innerhalb des gesamten Harnsystems ausbreiten. So kann sich aus einer harmlosen Blasenentzündung, die durch Unterkühlung verursacht wurde, eine gefährliche Nierenbeckenentzündung entwickeln. Wir möchten Sie über die häufigsten Symptome informieren und erfolgreiche Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.“

Schauplatz werden stets die Konferenzräume 1+2 im Hauptgebäude (EG) des Klinikums sein. Weitere Informationen zu diesen und allen weiteren Gesundheitsgesprächen im Kreis Herford unter www.aok.de/nw Stichwort Gesundheit/Veranstaltungen und unter www.klinikum-herford.de. Um telefonische Anmeldung zu den Gesundheitsgesprächen wird unter 05221 594 203 gebeten.  

Das 2. Halbjahr der Herforder Gesundheitsgespräche 2015 im Überblick:

 30.09.2015, 18:00 Uhr
„Rückenschmerzen – was hilft wirklich?“

Dr. med. Ortwin Schneider, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

21.10.2015, 18:00 Uhr
„Wenn Gelenke schmerzen“

Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

18.11.2015, 18:00 Uhr
„Herzwochen 2015: Koronare Herzkrankheit / Herzinfarkt

Prof. Dr. med. Jan Kähler, Chefarzt der Klinik für Kardiologie in Zusammenarbeit mit der Facharztpraxis Dr. med. Spindler, Dr. med. Volker Sörgel

25.11.2015, 18:00 Uhr
„Harnwegsinfektionen“

Prof. Dr. med. Klaus Weichert-Jacobsen, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie


Veranstaltungen

03.05.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

08.05.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

18.05.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

23.05.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick