Aktuelles
header alt

06.09.2016

Neues Parkhaus eröffnet

Vorstand Rudolf Küster und Baumanager Arne Christian Winter auf der Fußgängerbrücke des neuen Parkhauses.
Schranken erstmalig geöffnet: Praktikantin Svenja Steinkamp ist eine der ersten Besucherinnen des Parkhauses.
Der Blick von oben: Mit der Fertigstellung des Parkhauses wurde ein weiterer Meilenstein des baulichen Masterplans verwirklicht.
 

 

Am Dienstag, den 6. September 2016, eröffnete das Klinikum Herford auf dem Gelände des Klinikums offiziell sein neues Parkhaus. Die ortsansässige Pape Planungsgesellschaft aus Herford hat die Generalplanung des knapp 3-Millionen-Euro-Projekts durchgeführt. Für die Errichtung des Gebäudes wurde der „Rückbau“ des ehemaligen Kindergartens (aus den 70er Jahren), dieses Gebäude stand seit mehreren Jahren leer, auf dem Klinikumgelände durchgeführt. Der Start des Bauvorhabens erfolgte im Frühjahr 2016 und ist innerhalb weniger Monate umgesetzt worden. „Die Erdarbeiten starteten im März 2016 und das Projekt konnte schon Anfang September übergeben werden“, sagt Arne Christian Winter, Baumanager am Klinikum Herford. 206,5 Tonnen Stahl, 14.9778 Schrauben und 600 Tonnen Beton-Fertigteile wurden im Parkhaus verbaut. Das neue Parkhaus ist in Systembauweise mit 294 Stellplätzen auf 11 Ebenen angefertigt worden und ist optisch mit einer ansprechenden Fassadenbekleidung mit farbig beschichteten Metalllamellen versehen.  

„Mit dem Parkhaus haben wir einen weiteren Meilenstein unseres baulichen Masterplans verwirklicht“, freut sich Rudolf Küster, Vorstand des Klinikum Herford. Das neue Parkhaus ist über eine neue Zufahrtsstraße erreichbar. Der barrierefreie Zugang zum Haupteingang des Klinikums erfolgt über eine aus Stahlbetonfertigteilen bestehende Fußgängerbrücke über den Krankenhausbach. Als Fassadenbekleidung wurden gekantete, farbig beschichtete Metalllamellen verbaut, was dem Gebäude ein markantes, unverwechselbares Aussehen verleiht. „Die Fassadenbekleidung schreibt dem Parkhaus ein charakteristisches Aussehen zu“, ergänzt Rudolf Küster.

Von 294 Stellplätzen sind 6 für Menschen mit Einschränkungen und 10 als Frauenparkplätze reserviert. Die Erschließung erfolgt über ein großzügig gestaltetes Treppenhaus mit Aufzug. Die Nutzfläche beträgt rund 7,500 Quadratmeter. Die Stellplätze im neuen Parkhaus können von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern genutzt werden.

Das Parken ist innerhalb der ersten 30 Minuten gebührenfrei und kostet dann 1 Euro pro Stunde bis zu einem Tagessatz von 5 Euro. Natürlich steht das neue Parkhaus auch den Mitarbeitenden des Klinikums zur Verfügung.

 


Veranstaltungen

14.08.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

17.08.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

30.08.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

12.09.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick