Aktuelles
header alt

24.07.2015

Innovative Patientenaufklärung: Klinikum Herford setzt zur Patientenaufklärung auf Tablet-PCs

Aufklärung mit moderner Technik: Dr. med. Egbert Schlüter erörtert den Operationsablauf

Viele Patienten haben Angst vor Operationen, und können in der Nacht vor einer OP buchstäblich kein Auge zumachen. Die Ärzte der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Rettungsmedizin und Schmerztherapie möchten Patienten nun mit Aufklärungsvideos einen Teil ihrer Sorgen nehmen und sie gleichzeitig auf das Gespräch mit ihrem Anästhesisten vorbereiten.

„Patienten bewerten Videos als positiv“
„Die Video-assistierte Patientenaufklärung ist eine Innovation in unserer Klinik“, erläutert Prof. Dr. med. Dietrich Henzler, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Rettungsmedizin und Schmerztherapie. Mehrere kurze Informationsfilme bieten eine leicht verständliche, visuelle Darstellung der medizinischen Sachverhalte und vermitteln auf diese Weise wichtige Informationen über mögliche Narkoseverfahren. Die animierten Filme zeigen, was bei einem Narkoseverfahren oder einer Operation passiert, welche grundsätzlichen Risiken bestehen und welche Verhaltensregeln Patienten beachten sollten. Die Aufklärungsfilme werden im Warteraum der Anästhesie-Ambulanz auf einem großen Flachbildschirm präsentiert. Zusätzlich kann der Patient auch einzelne, für ihn relevante Filme auf einem Tablet-PC anschauen, der ihm dort ausgehändigt wird. „Patienten bewerten das zusätzliche Angebot positiv“, freut sich Chefarzt Prof. Dr. med. Dietrich Henzler.
Die Filme können in acht verschiedenen Sprachen präsentiert werden; auch die Untertitel sind mehrsprachig verfügbar. „Auch wenn man nicht unsere Landessprache spricht,  möchten wir unsere Patienten gut beraten“, erklärt Dr. med. Egbert Schlüter, Ltd. Oberarzt die Beweggründe für die den Einsatz des Videos.

Aufklärungsvideos ersetzen nicht das Gespräch zwischen Anästhesist und Patient, sollen aber die Vorbereitungen erleichtern
Allerdings können und sollen die Aufklärungsmedien das persönliche Gespräch mit dem Anästhesisten nicht ersetzen. „Vielmehr bereiten die Filme die Patienten auf das Aufklärungsgespräch vor und bieten die Möglichkeit, im nachfolgenden Arzt-Patienten-Kontakt konkrete Fragen zu stellen. So bleibt mehr Zeit für die individuelle Aufklärung über persönliche Risiken und perioperative Verhaltensregeln. Insgesamt gestaltet sich so die Aufklärung wesentlich effektiver und anschaulicher“, so Prof. Dr. med. Dietrich Henzler.

Den Link zu den Video-Filmen finden Sie hier. Darüber hinaus finden Patienten dort einen Aufklärungs- und Anästhesiefragebogen zum Download: „Hier können Patienten schon von zuhause aus Unterlagen, die wir benötigen, vorzubereiten“, so Dr. med. Egbert Schlüter. „Es ist ein weiteres Angebot von uns, so dass  sich unsere Patineten bereits im Vorfeld informieren und auch vorbereiten können. Das erspart Zeit.“


Veranstaltungen

19.10.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

23.10.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

08.11.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

14.11.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick