Aktuelles
header alt

13.07.2015

CDA besucht das Klinikum Herford

MdB Dr. Rudolf Henke im Gespräch mit Vorstand Martin Eversmeyer
Die Fraktion der CDA zusammen mit der Leitung des Klinikum Herford

 

 

Christliche Arbeitnehmerschaft der CDU (CDA) und Mitglieder des Bundestags, darunter MdB Dr. med. Rudolf Henke, 1. Vorsitzender des Marburger Bundes, besuchten das Klinikum Herford

Rudolf Henke, 1. Vorsitzender des Marburger Bundes und Mitglied des Bundestags besuchte mit CDU Politikern aus Ostwestfalen-Lippe und Delegierten der CDA (Arbeitnehmer Vereinigung der CDU) das Klinikum Herford. Vorstandssprecher Martin Eversmeyer begrüßte die Politiker und informierte über die strukturelle Weiterentwicklung des Klinikums und wies auf aktuelle und anstehende Herausforderungen hin, die in den nächsten Jahren bewältigt werden müssen. Das geplante Krankenhaus-Strukturgesetz mit dem die Bundesregierung die Krankenhausreform umsetzen will, war Hauptgegenstand einer Diskussion. Rudolf Henke hatte den Gesetzentwurf zur Krankenhausreform beraten.

Kritik an der Krankenhausreform und fehlender Investitionsförderung

Vorstandssprecher Martin Eversmeyer kritisierte das Reformgesetz, was dazu führe, dass unter anderem ein Versorgungszuschlag von rund 900.000 Euro pro Jahr für das Klinikum wegfallen soll. „Das größte Problem neben der fehlenden Länderfinanzierung ist der geplante Wegfall dieses Budgetanteils. Damit wird der geplante Zuwachs im Pflegebereich ad absurdum geführt. Zudem wird die fehlende Investitionsfinanzierung durch das Reformgesetz nicht beantwortet“, beanstandet Martin Eversmeyer den Gesetzentwurf der Bundesregierung. NRW ist eines der Länder, die am wenigsten Geld in Krankenhäuser investieren. „Es muss eine Reform geben, allerdings muss diese entschärft und verändert werden“, sieht Rudolf Henke, MdB und Vorsitzender des Gesundheitsauschusses des Bundestags, ebenso einen Verbesserungsbedarf.

Klinikum bezieht klare Position

Nach einer Begehung der Station neun, an der die Sanierungsmaßnahmen am Haupthaus gut zu erkennen sind, folgte eine Vorstellung der Strukturdaten sowie eine Diskussion zwischen den CDA-Mitgliedern und der Unternehmensleitung des Klinikums. Martin Eversmeyer zeigte auf, dass das Gesamtvolumen der anstehenden notwendigen Baumaßnahmen nicht gegenfinanziert werde. „Schon heute sind in die bauliche Erneuerung rund 70 Millionen Euro investiert worden. Die Baupauschale beträgt nur 1,3 Millionen Euro pro Jahr. Trotz günstigem Zinssatz können lediglich 18 Millionen Euro refinanziert werden. Hinzukommt, dass aufgrund der alten Bausubstanz weitere Investitionen in den nächsten Jahren unumgänglich sind.“

Landratskandidat und Bürgermeister von Vlotho, Bernd Stute, zeigte großes Interesse an den Daten des Klinikums. Bernd Stute wirbt für attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen für junge Ärztinnen und Ärzte in OWL. "Ich setze alles daran, Haus- und Fachärzte in den Kreis Herford zu holen und gleichzeitig unsere Klinikstandorte zu stärken", so Bernd Stute. Für die CDA sei die hausärztliche Versorgung von zentraler Bedeutung. „Durch die Kooperation des Klinikums als Universitätsstandort für Studenten, bleibt die Hoffnung zukünftig weitere Ärzte für unsere Region gewinnen zu können", so Florian Dowe, CDU-Fraktionsvorsitzender in Löhne.“


Veranstaltungen

03.05.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

08.05.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

18.05.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

23.05.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick