Aktuelles
header alt

12.10.2017

Hilfe für Condega: Klinikum Herford übergibt vier Überwachungsmonitore

Gemeinsam für Condega: (vl) Julio Manuel Rodriguez Centeno, Rudolf Küster und Ermen Antonio Rodriguez freuen sich über die Monitorspende.

 

Nicht in allen Ländern gibt es eine ausreichende medizinische Grundversorgung. So auch in Nicaragua, dem ärmsten Land in Mittelamerika: Viele Krankenhäuser kämpfen mit finanziellen Engpässen und auch Grundmaterialien wie Naht- oder Verbandmaterial sind nicht ausreichend vorhanden. In Deutschland ist das unvorstellbar – in vielen Teilen Mittelamerikas aber Normalität.

Deshalb unterstützt das Klinikum Herford das Gesundheitszentrum mit den Schwerpunkten Geburtshilfe und Frauenheilkunde in der Stadt Condega mit Überwachungsmonitoren, die nicht mehr in Gebrauch sind. Die Monitore der Schlaganfallstation des Klinikums sind noch voll funktionsfähig und werden im Krankenhaus in Condega dringend benötigt. „Wir freuen uns, die Menschen vor Ort zu unterstützen. Unsere Überwachungsmonitore helfen dem Krankenhaus, die medizinische Versorgung zu verbessern“, erklärt Rudolf Küster, Vorstand des Klinikums. Schon in diesem Sommer hat das Klinikum Herford zwei große Kartons mit medizinischen Materialien an das Gesundheitszentrum gespendet. Einmalprodukte wie Nadeln oder Verbandmaterial werden vor Ort am meisten benötigt.

Mit strahlendem Gesicht nahmen Ermen Antonio Rodriguez, Begründer der partnerschaftlichen Verbindungen, und Julio Manuel Rodriguez Centeno, Leiter des Planungsbüros im Bürgermeisteramt in Condega, die vier Überwachungsmonitore für das Gesundheitszentrum in Condega entgegen: „Die Dankbarkeit der Menschen in Condega ist sehr groß. Die gute Zusammenarbeit mit den Partnerschaften weckt positive Gefühle und auch diese Spende gibt den Menschen in Condega ein gutes Gefühl“, beschreibt Ermen Antonio Rodriguez. Derzeit sind die beiden im Kreisgebiet zu Besuch – gemeinsam mit dem Kreis Herford und der Stadt Löhne nehmen sie an einem Klimaprojekt teil. Seit 1988 unterhalten der Kreis und die Stadt Löhne eine Partnerschaft mit Condega und realisieren seitdem viele Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort.