Aktuelles
header alt

13.07.2015

Herford zeigt Interesse am Rückgrat

 

Klinikum Herford kündigt weitere Patienten-Informationsveranstaltung an

Vor knapp zwei Wochen begrüßte der Vorstandssprecher Martin Eversmeyer die zwei neuen Chefärzte, Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr und Dr. med. Ortwin Schneider am Klinikum Herford . Das bewährte Duo bildet gemeinsam die Spitze der neuen Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Beide verbindet eine langjährige berufliche Zusammenarbeit.

Am Mittwoch gaben sie Betroffenen und Interessierten aus der Region Gelegenheit zu einer ersten Kontakt Aufnahme. Rund 120 Menschen kamen zur Informationsveranstaltung der beiden Chefärzte.  Im Fokus standen Hüft- und Kniegelenkserkrankungen. Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr informierte die Zuhörer allgemein über Symptome und Therapien von Gelenkserkrankungen und erörterte dazu jeweils seine eigenen Ansätze, Präferenzen und Vorgehensweisen.

Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr und Dr. med. Ortwin Schneider sind ein eingespieltes Team im Bereich der Behandlung von Verschleißerkrankungen am Bewegungsapparat, insbesondere auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie, Becken- sowie Knieerkrankungen. Ihre Schwerpunkte setzen sie in den Bereichen Traumatologie, Endoprothetik und große Wechseloperationen. „Der Fächerkanon am Klinikum bietet uns große Vorteile“, begründet Dr. med. Ortwin Schneider sein Interesse zum Wechsel nach Herford. „Patienten werden immer älter und kränker, hinzu kommt, dass sich Eingriffe als immer komplexer kennzeichnen. Patienten, die leider oft an mehreren Erkrankungen leiden, können wir in diesem Spitzenklinikum (dem Klinikum Herford) zielgerichtet optimal versorgen.“ Die Ärzte der Klinik tauschen sich in Konferenzen gemäß den Anforderungen an ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum regelmäßig aus. Darin sieht auch Vorstandssprecher Martin Eversmeyer, der die strukturelle Neuausrichtung vorangetrieben hat, den großen Pluspunkt:„Die fachübergreifende Zusammenführung ist eine sinnvolle Weiterentwicklung zum Vorteil unserer Patienten.“

                                                                                                            

2. Patienten-Informationsveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung der Patienteninformations-Reihe mit über 120 Besuchern ist sehr gut verlaufen. Daher lädt das Klinikum erneut herzlich zu einer Folgeveranstaltung am 5. August ein. Interessierte können sich über die neuen Behandlungsmöglichkeiten im Klinikum informieren. Betroffene aus Herford und Umgebung können die Gelegenheit nutzen, um ihre Fragen zu stellen und persönlichen Kontakt mit den neuen Chefärzten Dr. med. Ortwin Schneider und Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr aufzunehmen. Die beiden renommierten Mediziner informieren auch in der zweiten Patientenveranstaltung über knochenschonende Operationsverfahren, allerdings liegt der Fokus dieses mal bei dem „Spinalkanal und neuen Therapiemöglichkeiten“. „Wir werden für alle Fragen zu möglichen Behandlungsformen und Therapien zur Verfügung stehen.“

Die Patienten-Informationsveranstaltung soll sich im Klinikum etablieren und regelmäßig angeboten werden, um Patienten optimal zu beraten.  

Anmeldungen werden entgegengenommen unter: Unfallchirurgie(at)klinikum-herford.de und telefonisch unter 05221 -94-11552.

 

Vortragsthema: „Der enge Spinalkanal - Therapiemöglichkeiten“

Wann: Am Mittwoch, den 5. August um 15:00-16:30 Uhr

Wo: In den Konferenzräumen 1+2 (neue Verwaltung)

 


Veranstaltungen

19.10.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

23.10.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

08.11.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

14.11.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick