Aktuelles
header alt

01.06.2015

Rund 80 Besucher beim Vortrag "Schilddrüsenerkrankungen"

Dr. med. Jens Czyborra-Brinkmann informierte zum Thema „Schilddrüsen-Diagnostik und Therapie – die neue Radiojodstation am Klinikum Herford“.
Rund 80 Besucher kamen zum dritten Vortrag der Reihe „Herforder Gesundheitsgespräche“ der AOK NORDWEST und des Klinikum Herford und informierten sich über aktuelle Diagnostik und Therapieformen bei Schilddrüsenerkrankungen.

Was ist die Ursache von Schilddrüsenerkrankungen? Schilddrüsenerkrankungen sind in der Bevölkerung sehr verbreitet. Bei älteren Personen über 70 Jahren hat sogar jeder zweite eine Schilddrüsenerkrankung. „Diese wird häufig erst bei einer Routineuntersuchung entdeckt. So entstehen zum Beispiel Schilddrüsenknoten bei entsprechender genetischer Anlage als Reaktion der Schilddrüse auf einen anhaltenden Jodmangel. Dieser Jodmangel war in Deutschland in den letzten Jahrzehnten sehr ausgeprägt. Selbst heute nehmen noch etwa 50% der Deutschen in ihrer Ernährung zu wenig Jod zu sich“, erklärte der Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin Dr. med. Jens Czyborra-Brinkmann.

Doch welche verschiedenen Erkrankungen an der Schilddrüse gibt es überhaupt? Welche Schilddrüsenwerte sind normal? Wann ist man gefährdet? Wie äußern sich Symptome? Wie werden sie behandelt und wie kann man einer Schilddrüsenerkrankung vorbeugen? Welche Untersuchungsmethoden gibt es und wann ist ein Knoten bösartig? Dr. med. Jens Czyborra-Brinkmann, Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin, wird den Besuchern der Herforder Gesundheitsgespräche einen Überblick über moderne Diagnosemöglichkeiten und Therapieformen geben.

Interessierte konnten konkrete Fragen stellen und mit Chefarzt Dr. Czyborra-Brinkmann ins Gespräch kommen. Die jeweiligen Antworten des Mediziners waren dann immer für das ganze Plenum interessant.

An den kostenfreien Veranstaltungen der Herforder Gesundheitsgespräche können Versicherte aller Kassen teilnehmen. Um telefonische Voranmeldung wird bei der AOK unter 05221 / 594-203 gebeten. Weitere Informationen und Termine gibt es auch auf den Homepages des Klinikum Herfords und der AOK: www.klinikum-herford.de und www.aok.de/nw.

Um Platzreservierung wird bei der AOK unter Telefon 05221 594 203 oder per Mail an elke.meyer(at)nw.aok.de gebeten. Weitere Informationen zu allen AOK-Gesundheitsgesprächen in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke finden Interessierte unter www.aok.de/nw.

Nächste Veranstaltungen:

30. September 2015 | 18.00 Uhr
Rückenschmerzen – was hilft wirklich?

Dr. med. Ortwin Schneider
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Klinikum Herford
und Sportwissenschaftler Marc Johänntgen, AOK

21. Oktober 2015 | 18.00 Uhr
Wenn Gelenke schmerzen

Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie
Klinikum Herford

18. November 2015 | 18.00 Uhr
Herzwochen 2015: Koronare Herzkrankheit / Herzinfarkt

Prof. Dr. med. Jan Kähler, Dr. Spindler und Dr. med. Volker Sörgel
Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin, Klinikum Herford und
Kardiologische Gemeinschaftspraxis Herford

25. November 2015 | 18.00 Uhr
Harnwegsinfektionen

Prof. Dr. med. Klaus Weichert-Jacobsen
Chefarzt der Klinik für Urologie
Klinikum Herford


Veranstaltungen

24.07.2017 Informationsabende Mutter-Kind-Zentrum
Informationen rund um die Schwangerschaft und Geburt. mehr ...

17.08.2017 Milchcafé/ Still- und Fläschchen-Treff
Stellen Sie Fragen zur Ernährung und Entwicklung Ihres Babys und tauschen Sie sich aus. mehr ...

30.08.2017 Pflege zu Hause "Pflegekurse für pflegende Angehörige''
Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an. mehr ...

12.09.2017 Rund ums Stillen
Gern beantwortet unsere Still- und Laktationsberaterin Ihre Fragen. mehr ...

Veranstaltungen im Überblick